Updateverlauf

Das automatische ConAktiv® Serverupdate, läuft grundsätzlich wie folgt ab:

  • Sobald das in den Serverupdateeinstellungen hinterlegte Startdatum dem aktuellen Tagesdatum entspricht und die aktuelle Uhrzeit innerhalb des eingestellten Zeitraums (Uhrzeit von/bis) liegt, wird der Batchprozess-Task ausgeführt. Dieser leitet das Update ein.
  • Der temporären Ordner \Temp_Updateordner wird auf der selben Ebene, auf dem sich der Ordner des ConAktiv® Servers befindet (z.B. \ConAktiv Server), angelegt.
  • Die komprimierte ConAktiv® Version, auf die upgedatet werden soll, wird vom FTP-Server in den Ordner \Temp_Updateordner heruntergeladen und dort dekomprimiert.
    img15
  • Als nächstes wird ein Backup durchgeführt.
    img16
  • Nach erfolgreich abgeschlossenem Backup wird der ConAktiv® Server (bzw. der entsprechende Dienst unter Windows, sofern eingestellt) beendet, evtl. nach Abmeldung aller noch angemeldeten Benutzer bzw. nachdem die eingestellte Wartezeit verstrichen ist. Am ConAktiv® Server und auf den ConAktiv® Clients erscheint eine entsprechende Meldung.
    img17
  • Ist der ConAktiv® Server beendet, wird dem bisherige Serverordner die Endung _old001 angehängt, z.B. \ConAktiv Server_old0001. Es wird ein neuer Serverordner angelegt, der den gleichen Namen trägt, wie der bisherige, z.B. \ConAktiv Server. In diesen Ordner wird die neue, entpackte ConAktiv® Version kopiert. Ist dies erledigt, werden sowohl der temporäre Ordner \Temp_Updateordner als auch der alte Serverordner, z.B. \ConAktiv Server_old0001, gelöscht.
i In den neuen ConAktiv® Serverordner wird der Ordner \Preferences aus dem Ordner \Server Database der alten Version übernommen. In diesem Ordner befinden sich die Backupeinstellungen und die Einstellungen, die am Server vorgenommen wurden und vom Standard abweichen (z.B. geänderte Cache- oder Timeouteinstellungen oder die Einstellung zum automatischen Start des Web-Servers und ein geänderter Port des Web-Servers). Des Weiteren werden, sofern vorhanden, aus dem Ordner \Server Database der alten Version die Zertifikatsdateien cert.pem und key.pem an die korrespondierende Stelle der neuen Version kopiert, ebenso der Ordner \Server Database\Resources\Hunspell mit den Wörterbüchern der Rechtschreibprüfung.
  • Der ConAktiv® Server bzw. der entsprechende Dienst (sofern dieser unter Windows eingerichtet ist), wird wieder gestartet.
  • Das Strukturupdate der ConAktiv® Benutzerdaten erfolgt.
  • Abschließend wird ein Backup der neuen ConAktiv® Version erstellt.
  • Ist der Updatevorgang vollständig abgeschlossen, wird der Benutzer, der im Benutzermodul als Administrator für Servermeldungen gekennzeichnet wurde, davon per E-Mail in Kenntnis gesetzt.